Unsere Bitte um Mithilfe

 Idylle gesucht - Wo finden unsere Camps ihre ideale Heimat? ... Näheres.

Sommercamps: Allgemeine Infos

Therapiecamps Wir bieten neuntägige "Sommercamps" in ländlich-idyllischer Umgebung an – in Seminar- oder Heilzentren, die dafür besonders geeignet sind. Hier soll eine größere Zahl von kranken Kindern und Erwachsenen von erfahrenen Therapeuten über einen längeren Zeitraum intensiv betreut werden. Anwesende Ärzte beaufsichtigen und dokumentieren die Behandlungen; darüber hinaus stehen sie für Fragen zur Verfügung, Psychologen gehen auf die psychischen Belastungen ein, die chronische Krankheit für die Betroffenen und Ihre Angehörigen bedeutet.

Patienten sollen im "Sommercamp" nicht bloß separat behandelt werden, sondern zueinanderfinden - ebenso wie ihre Begleitpersonen. Damit zwischen den Behandlungsterminen keine Langeweile aufkommt, bieten die "Sommercamps" ein Freizeitprogramm mit vielen gemeinsamen Unternehmungen, Spiel und Spaß, Anregungen zu sinnvollem Zeitvertreib, reichlich Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und Erfahrungsaustausch.

Bedürftigen Familien gewährt die Stiftung auf Antrag Zuschüsse zu den Reisekosten, zu Verpflegung und Unterkunft.

Im Anschluss an "Sommercamps" werden die Teilnehmer auf Wunsch von ausgewählten Therapeuten individuell weiterbetreut. Außerdem bemühen wir uns darum, einzelnen Teilnehmern einen "Paten" aus dem Kreis der Ärzte, Heilpraktiker und Psychotherapeuten zu vermitteln, die unserem medizinischen Fachteam angehören; er betreut die Betreffenden nach Campende monatelang weiter. Darüber hinaus können Campteilnehmer unseren telefonischen "Infodienst" nutzen.

Neun Tage unter Engeln - Sommercamps Neuerdings können auch erwachsene Patienten an unseren "Sommercamps" teilnehmen. In Planung sind spezielle "Camps" ausschließlich für Erwachsene.

Verlauf und Ergebnisse unserer bisherigen "Sommercamps" dokumentieren wir in der Broschüre „Neue Hoffnung für chronisch Kranke – Die Therapiecamps der Stiftung Auswege“, der Broschüre „Heilzauber oder was? Das Erfolgsgeheimnis der AUSWEGE-Camps“ sowie "Neun Tage unter Engeln - Die therapeutischen 'Sommercamps' der Stiftung AUSWEGE" (Frontcover s. rechts).   

Bei welchen Diagnosen?

Besonders gut und rasch sprechen nach unseren Erfahrungen auf die im Camp angebotenen Therapien an: psychische Belastungen aller Art, u.a. Depressionen, Angstzustände und Phobien, Schlafstörungen, Lern- und Verhaltensstörungen, ADHS, Essstörungen (Fress-, Magersucht, Bulimie), Enuresis (Bettnässen); Sinnkrisen, verringertes Selbstwertgefühl, Erschöpfungszustände (z.B. Burn-out-Syndrom), Antriebsschwäche, Nervosität, Suchterkrankungen aller Art; schwere, anhaltende seelische Belastungen durch Probleme in Partnerschaft, Familie oder Beruf; Sexualprobleme; chronische Schmerzen (z. B. Migräne, Neuralgien), (Auto-)Aggressivität; Allergien aller Art, Asthma, chronische Bronchitis, Neurodermitis, Herzrhythmusstörungen, Epilepsie, Multiple Sklerose, Folgeschäden eines Schlaganfalls, Tinnitus, Parästhesien (Taubheitsgefühle in bestimmten Körperteilen), Hautausschlag, Offenes Bein, Bluthochdruck, Krebserkrankungen in frühen Stadien, Lähmungserscheinungen, chronische Entzündungen aller Art (z.B. Colitis ulcerosa) u.v.a.
Hier erfahren Sie, bei welchen Diagnosen – von A wie ADHS bis Z wie Zystitis – Patienten in unseren bisherigen Camps Hilfe fanden.

Hingegen raten wir von einer Anmeldung ab bei Erkrankungen, die genetisch bedingt sind bzw. von schweren Hirnschäden herrühren – erfahrungsgemäß sprechen sie auf die angebotenen Therapien, wenn überhaupt, erst nach längerer Zeit an, ein "Sommercamp" wäre dafür zu kurz. Aussichtsreicher ist in solchen Fällen eine kontinuierliche Betreuung über einen längeren Zeitraum bei erfahrenen, wohnortnahen Therapeuten, wie sie von der "Internationalen Vermittlungsstelle für herausragende Heiler (IVH)" empfohlen werden.

Die Erfolgschancen? 80 bis 95 Prozent!

So viele Teilnehmer unserer Sommercamps, allesamt chronisch krank und aus schulmedizinischer Sicht "behandlungsresistent", machten innerhalb von acht bis neun Tagen gesundheitliche Fortschritte wie zuvor seit Monaten und Jahren nicht – sowohl im Urteil unserer Camp-Ärzte als auch nach Einschätzung der mitgereisten Eltern.
Ein Buchpräsent, das jeder Campteilnehmer zum Abschied erhält, ist in einer Sonderausgabe für den Buchhandel erschienen: Auswege - Kranken anders helfen


Die Helferteams

Bei den 20 Therapiecamps 2007-2015 waren 101 „Auswege“-Mitwirkende insgesamt 263-mal im Einsatz: 5 Stiftungsvertreter, 11 Ärzte, 8 Heilpraktiker, 5 Psychologen/ Psycho­therapeuten, 23 Heiler, 19 sonstige Therapeuten (Kunst-, Musik-, Klang-, Tanz-, Mal-, Ergo-, Biofeedback-, Bioresonanz-, Hippo-, Farblichttherapeuten, Meditationslehrer, Masseure u.a.) sowie 20 pädagogische Fachkräfte.
Die häufigsten Teammitglieder im einzelnen hier.


Demnächst: "Themen-Camps" zu bestimmten Krankheiten

In Planung sind Heilwochen für kleine und große Patienten mit ein und derselben Diagnose, bei der nach unseren Erfahrungen die Teilnahme an einem Auswege-Camp besonders aussichtsreich ist: z.B. bei Epilepsie, chronischen Schmerzen, Asthma bronchiale, AD(H)S, chronischen Ängsten und Depressionen, Burn-out/chronischer Erschöpfung (CFS), Schlaf-, Essstörungen. Näheres finden Sie auf unserer Seite "Themen-Camps".


Unsere nächsten Therapiecamps:

31. März - 10. April 2018 auf Bali 

19. - 27. Mai 2018 in Schwarzenborn bei Kassel

11. - 19. August 2018 in Oberkirch / Schwarzwald

22. - 30. September 2018 in Oberkirch / Schwarzwald - 3. Themencamp


Anmeldung:

Hinweis zu den interaktiven pdf-Formularen: Die Formulare lassen sich am Bildschirm ausfüllen und abspeichern. Dies funktioniert zuverlässig aber nur bei installiertem Adobe Acrobat Reader, am besten mit dem aktuellen Internet-Explorer. Firefox und Google-Chrome nutzen seit neuerem eigene pdf-Viewer. Das Ausüllen und Abspeichern funktioniert daher nur zuverlässig, wenn in den Browser-Einstellungen vom Browser-eigenen pdf-Viewer auf den Adobe Acrobat Reader (Adobe Acrobat Forms) umgeschaltet wird. Auch Safari nutzt einen eigenen pdf-Viewer. Bei Problemen drucken Sie die Formulare aus und füllen Sie sie per Hand aus. Senden Sie die Formulare an unsere Geschäftsstelle, per Brief oder Fax.

Geschäftsstelle

Leitung: Katrin Lindenmayr
Kapellenweg 7, 69257 Wiesenbach

  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Tel. 0 62 23 - 4860-728
  • Fax 0 62 23 - 4860-729

Vorstand

Dr. Harald Wiesendanger
Zollerwaldstr. 28, 69436 Schönbrunn

  • E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

IVH

Internationale Vermittlungsstelle für herausragende Heiler - eine Einrichtung der Stiftung Auswege

  • Leitung: Dr. Harald Wiesendanger
  • IVH Website
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Spendenportale und AUSWEGE-Shop

Spendenportal betterplace.org
Auf boost einkaufen und spenden AUSWEGE-Shop